Volksi-Schnitzeljagt

Unter dem Motto Heimatgefühl hat sich die Volkstanzgruppe Eschenbach für die Pfingstferien in diesem Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen. Auf einer  5 Kilometerstrecke haben wir an 12 Stationen Rätselaufgaben hinterlassen, welche dann mit dem richtigen Lösungsbuchstaben ein komplettes Lösungswort ergab. Die Teilnahme war trotz des teilweise recht verregneten Wetters sehr zahlreich. Viele Kinder und Jugendliche machten sich auf den Weg, mit den Eltern, oder Großeltern, per Fahrrad oder zu Fuß mit Kinder- und Bollerwagen, und auch die Erwachsenen hatten scheinbar recht großen Spass, mal die Umgebung um Eschenbach zu erkunden. Als Belohnung gab es für die Teilnehmer, welche uns das Lösungswort „Heimatgefühl“ in den Briefkasten geworfen haben, einen Gutschein für die Eiswerkstatt in Markt Erlbach.

Am Schluss wurden aus der Bienenstation die beiden Bewohner Biene Maja und Willi unter den Kindern verlost.

Bei Maxim und Mina Wachtler aus Markt Erlbach haben die beiden Plüschbienchen jetzt ihr neues Zuhause gefunden.

Wie versprochen haben wir die ausgefüllten Blätter mit Euren netten Kommentaren und den phantasiereichen Malereien  zusammengefasst und Ihr könnt es Euch hier noch einmal anschauen. Viel Spass dabei.

40 Jahre Eschenbacher Madli

Tradition ist nicht das Aufbewahren der Asche

sondern das Weitertragen des Feuers

40 Jahre Eschenbacher Madli

dieses Zitat hat uns, die „jungen“ Eschenbacher Madli, die letzten Jahre ständig begleitet.

Nachdem 2011 die „alten“ Eschenbacher Madli nach über 30ig jährigem gemeinsamen und erfolgreichen Singen ihre aktive Zeit eingestellt haben, wurde das „Feuer“ an uns weitergetragen. Wir, die „jungen“ Eschenbacher Madli traten unseren „offiziellen“ Dienst an.

Mit Begeisterung und Freude singen wir uns mit frisch, frech, fränkischen Liedern in die Herzen unserer Zuhörer.

Unser Repertoire besteht aus schmissigen, lustigen fränkischen Liedla bis hin zum weihnachtlichen Lied.

Zusammen mit unserer Leiterin Heidi Böhringer bereichern wir unsere Auftritte immer wieder mal mit musikalischen Einlagen. Eben einfach „jung und mit Schwung“.

So sind wir gern gesehen bei Sänger- u. Musikantentreffen, Heimatabenden, Geburtstagsständchen, Vereinsfeiern und weihnachtlichen Veranstaltungen und sind aus der fränkischen Volksmusikszene nicht mehr wegzudenken.

In der neuen Generation 2.0 der Eschenbacher Madli ab 2008 waren dabei:

Julia Scheuerpflug, Jana Böhringer, Julia Wurm, Christine Wiegel.

Im Jahr 2013 bekam die Gruppe dann Verstärkung durch:

Sophie Höck, Katrin Sluzalek, Marina Stradtner und Linda Böhringer

Die Eschenbacher Madli wurden 1981 durch Hans Arnold als weitere Untergruppe der Volkstanzgruppe Eschenbach e.V. gegründet. Sozusagen als „i-Tüpfela“. Der Erfolg lies dann auch nicht lange auf sich warten. Bei zahlreiche Auftritten auch in Funk- u. Fernsehen waren die Eschenbacher Madli zu sehen und hören.

Wir „jungen“ Eschenbacher Madli waren alle schon von Kindesbeinen in der Kindertanzgruppe der Volkstanzgruppe Eschenbach e.V. aktiv und so haben wir von klein an schon immer zu den seit 1981 singenden Eschenbacher Madli aufgeschaut und deshalb war es für uns eine Ehre aber auch große Aufgabe in diese riesigen Fußstapfen der Großen zu steigen. In den letzten 13 Jahren sind wir mit Hilfe von Heidi Böhringer über uns hinausgewachsen und haben unsere Stimmen Jahr für Jahr mehr gefestigt. Vor allem der Lehrgang „Let’s to Volxmusik“ Anfang 2020 in der Musikakademie Hammelburg hat uns unserem Traum von eigenen Studioaufnahmen beim Bayrischen Rundfunk einen großen Schritt näher gebracht. Hier haben wir erkannt, was für ein Potential noch in uns steckt. Der Termin für die Studioaufnahmen stand schon fest und dann wurden wir, wie so viele auch, von der Pandemie gebremst.

Doch wir wären nicht die Eschenbacher Maldli, wenn wir uns nicht etwas einfallen lassen würden.

Da es schon immer unser Herzenswunsch ist, unser Publikum zum Lächeln zu bringen und für einen kurzen Augenblick all die Sorgen vergessen zu können, freuen wir uns, dass am 23.06.2021 um 18 Uhr eine BR Heimat Sondersendung mit und für die Eschenbacher Madli zum 40-jährigen Jubiläum ausgestrahlt wird. Wir freuen uns bereits sehr darauf, mit euch in Erinnerungen zu schwelgen, schöne Lieder zu hören und das Jubiläumsjahr mit euch gemeinsam zu feiern.

Heuer „feiern“ die Eschenbacher Madli ihr 40 jähriges Bestehen, auch wenn wir erst halb so alt sind freuen wir uns sehr ein Teil davon zu sein und sind stolz auf uns, dass Feuer auch in schwierigen Phasen weitergetragen zu haben.

Um es in den Worten unserer Leiterin Heidi Böhringer auszudrücken:

„Man muss für eine Sachen „brennen“ um sie mit Begeisterung ausführen zu können. Und nur wenn man selbst begeistert ist, kann man auch andere begeistern.“

Unser aktuell größtes Projekt ist es mehr in die Selbstständigkeit zu gehen. Unsere Leiterin Heidi Böhringer ist als einzige von Anfang an dabei und stand mit ihrem Akkordeon immer an unserer Seite, da ist es nachvollziehbar, dass man nach 40 Jahren auch mal einen Schritt zurücktreten möchte.Heidi hat uns immer unseren eigenen, individuellen Weg gehen lassen, unsere Vorgängerinnen waren große Vorbilder, wir durften jedoch immer unsere eigene Geschichte schreiben und bald wird ohne unsere Heidi ein neues Kapital eröffnet werden. Uns wurde bewusst, dass eine junge Mädels Gesangsgruppe in der Volksmusik eine Seltenheit ist und wir möchten es auf jeden Fall ohne Heidi probieren und weiter über uns hinauswachsen.

Eure Eschenbacher Madli

Kontakt:

jana.boehringer@gmx.de

weitere Infos auch unter: www.vtg-eschenbach.de

Nachruf

Plötzlich und unerwartet verstarb am 28.8.2020   im Alter von 72 Jahren unser langjähriges Mitglied Frau Johanna Arnold.

Hanna war seit 48 Jahren eine treue und aktive Freundin des Vereins. Sie spielte schon in den 80er Jahren  beim Theater mit, war aktiv in der Tanzgruppe und stand bei vielen Festlichkeiten und Veranstaltungen tatkräftig und helfend zur Seite. Unvergesslich ist dabei das Eschenbacher Höfefest im Jahre 2011, bei dem der Arnoldshof in einen riesigen Festplatz verwandelt wurde und Hanna mit viel Energie und Organisationstalent für ein erfolgreiches Fest sorgte. Bei den jährlichen Auftritten der Musik und Gesangsgruppen zur fränkischen Weihnacht  las Hanna die Weihnachtsgeschichte vor.   Für ihre Eschenbacher Madli hat sie immer die Türe aufgehalten, um sich auf Auftritte vorzubereiten oder um Proben durchzuführen. Und auch sonst fanden über die Jahrzehnte hinweg fast alle Musik und Gesangsproben im Hause Arnold, oft direkt in ihrer Küche statt. Wir haben unsere Hanna als warmherzige, liebevolle und stets hilfsbereite Volksi-Mama geschätzt und geliebt.  Tief betroffen müssen wir von ihr Abschied nehmen und wir werden sie nicht vergessen.

Volksmusiklehrgang2020-6

Volksmusiklehrgang – Hammelburg

„Volksmusik ist Rock‘nRoll!“ – genau dieses Motto haben wir an unserem lehrreichen und lustigen Workshop-Wochenende in Hammelburg näher kennengelernt.

Wir – die Eschenbacher Madli – haben uns an diesem intensiven Probewochenende, mit persönlichem Gesangscoaching durch Herrn Aumüller, explizit auf unseren BR-Studioaufnahmetag vorbereitet.

Gestartet hat das Abenteuer am Freitag den 07.2.20. Begrüßt wurden wir mit einer leckeren Brotzeit und anschließend wurden wir in unsere Coachinggruppen eingeteilt. Nach einem langen Arbeits- und Alltag wurden wir an diesem Abend noch bis halb 10 intensiv trainiert. Trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen zur späteren Stunde den Tag bei Wein und guter Stimmung ausklingen zu lassen.

Der Samstagmorgen startete wieder mit ganz viel „LoLoLo“ , „AaOoAa“, „Die tanzende Tina“, …. und ganz vielen weiteren Gesangsübungen. Und diejenigen,  die mit dem konstruktiven Training bei Herrn Aumüller nicht genug bekommen konnten, haben in einem Workshop weitere frische, fränkische Volkslieder kennengelernt. Die Anderen wollten ihre Stimme schonen und zeigten ihr Talent beim auswendigen Klarinette und Akkordeon spielen.

Abwechslung tut gut – und so gab es nach dem Mittagessen eine kurze Wanderung auf die nahegelegen Hammelburg – von der wir, bei bestem Wetter, die schöne Aussicht genießen konnten.

Das Nachmittagsprogramm bestand wieder aus Tanz und Gesang in den einzelnen Gruppen.

Beim Buntenabend zeigte dann jede Gruppe ihr Können und ihre einstudierten Stücke. Die Stimmung war samt leckerem Wein nicht zu toppen und auch das Tanzbein wurde durch die gelernten Volkstanzgrundschritte geschwungen.

Nach einer kurzen Nacht ging es noch ein letztes Mal in die einzelnen Gruppen, bevor wir uns alle musikalisch voneinander verabschiedeten.

Abschließend können wir sicher sagen: es war ein spitzen Wochenende! Wir haben viel gelernt und somit bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Verein für die finanzielle Unterstützung, ohne diese das alles gar nicht stattfinden hätte können!

In Hammelburg waren wir sicherlich nicht das letzte mal! Probiert doch auch mal einen Volksmusiklehrgang aus – wir können es nur Empfehlen!

Eure Eschenbacher Madli

Eschenbacher Theater 2020

Liebe Theaterfreunde,

wir laden euch recht herzlich zu unseren Theateraufführungen ein. Gespielt wird eine schwarze Komödie in drei Akten.

Man stirbt nur einmal

oder

Chaos im Bestattungshaus

Inhalt: Das Bestattungshaus Hackl steckt in finanziellen Nöten. Deshalb lässt sich der chronisch pessimistische Bestatter Gerd auf ein unmoralisches Angebot ein. Er ist bereit, für den Lackierereibesitzer Roland Thaler eine Beerdigung zu inszenieren. Der Lebemann möchte auf ungewöhnliche Weise von seiner reichen und verbitterten Frau Irmgard loskommen und dabei noch eine Menge Geld mitnehmen. Helfen soll ihm sein Speichel leckender Mitarbeiter Ludwig. Doch als plötzlich immer mehr Geliebte von Roland im Bestattungshaus aufeinandertreffen und auch noch der Gerichtsvollzieher auftaucht, droht der unmoralische Plan vollends im Chaos zu versinken. Eine rasante, schwarze Komödie mit urkomischen Charakteren.

Unsere traditionellen Theaterabende, finden am

Samstag, den 21.3.2020,

Freitag, den 27.3.2020, Samstag, den 28.3.2020, Sonntag, den 29.3.2020,

Freitag, den 3.4.2020, Samstag, den 4.4.2020

im Saalbau Wick, Eschenbach Fürther Str. 10, 91459 Markt Erlbach statt.

Beginn um 19.30 Uhr – Ausnahme Sonntag, 29.3.:Beginn bereits 18.00 Uhr!

Einlass ab 18:00 (sonntags 17:00) Uhr , Eintritt:   7,00 €

Es lädt herzlichst ein: Volkstanzgruppe Eschenbach e.V. www.vtg-eschenbach.de

Kartenvorverkauf und Abholung der reservierten Karten im Gasthaus Wick: Freitag,  6.3. 1600 bis 1800 h / Samstag, 7.3. 1000 bis 1200 h

Kartenreservierungen bei Familie Langkafel, (09106) 1536, 91459 Markt Erlbach, Eschenbach Gänsleite 1, oder per E-Mail theater@vtg-eschenbach.de

                                                                          

Besuch aus der Steiermark

Seit nunmehr 20 Jahren pflegt die Volkstanzgruppe Eschenbach eine tiefe und innige Freundschaft zum Trachtenverein d´lustigen Mühlbachkogler z`Hörgast aus der Steiermark. Brauchtum am Leben zu erhalten und regionale Tradition zu bewahren und diese über die Landesgrenzen hinauszutragen haben sich die beiden befreundeten Vereine vor langer Zeit auf die Fahnen geschrieben.

Um diese Verbindung zu pflegen besucht man sich gegenseitig  in bestimmten Abständen zu verschiedenen Anlässen um sich immer wieder zu erneuern, sich noch besser kennen zu lernen und um den Nachwuchs zusammenzuführen. So kamen  die Österreicher  heuer am Fronleichnamstag nach Eschenbach um im Frankenland wiedereinmal ein paar schöne interessante Tage zu verbringen. So rückte man am ersten Abend mit 60 Mann  im Eschenbacher Wirtshaus ein um dort die allseits bekannten fränkischen Bratwürscht mit Kraut zu geniesen und bei Bier und Wein das Wiedersehen zu feiern.

Tagsdrauf unternahm man vormittags einen Ausflug nach Cadolzburg und abends wurde am Eschenbacher Spielplatz ein völkerübergreifendes Bouleturnier veranstaltet welches , wie könnte es auch anders sein, mit einer ausgelassenen Siegesfeier beschlossen wurde. Am Samstag gings dann nach Coburg wo nach Park und Stadtbesichtigung ein geselliger Abend auf dem Programm stand. Es wurde miteinander getanzt, geschuhplattelt und gesungen und so wunderte es nicht das sich am Sonntag  zur Verabschiedung  Alle in den Armen lagen und so manche Wehmutsträne im Eschenbacher Erdboden versiegte.

Ehrung von Heidi Böhringer

Heidi Böhringer wurde am 9.3.1969 geboren und ist in Eschenbach aufgewachsen.

Von klein auf war sie fester Bestandteil in der Volkstanzgruppe Eschenbach.

Heidi  leitet seit 1991 die Aurataler Sänger  und gehört  seit 1981 den  Eschenbacher Madli an.  Als die erste Generation der Eschenbacher Madli  im Jahr 2011 ihr 30 jähriges Jubiläum feierten und gleichzeitig Ihren Abschied bekannt gaben, war Heidi schon mit dem Neuaufbau der Nachfolgegeneration  der jungen  Eschenbacher Madli  beschäftigt.

Mit ihrer jugendlichen, frisch, fränkischen Art konnte sie ihre Sänger und Sängerinnen begeistern und zu Höchstleistungen anspornen.

Das Publikum aus nah und fern war stets begeistert und denkt gerne an diverse Veranstaltungen wie Kommersabende von Markt Erlbacher Vereinen, Blumenschmuckwettbewerb, fränkische Weihnacht und vielzähligen Ständchen auf Geburtstagen und anderen familiären Anlässen zurück.  Sie organisiert Ehrenabende , ist verantwortlich für das musikalische Programm an den Eschenbacher Theatertagen und steht bei Veranstaltungen kompetent und zuverlässig zur Seite.

In vielzähligen, kulturellen, heimatbezogenen und überregionalen  Auftritten hat Heidi Böhringer mit ihren Gruppen  den Verein , ihren Heimatort Eschenbach und den Markt Markt Erlbach immer positiv in den Vordergrund gestellt . Maßgeblich wirkte Sie mit bei  der Aufnahme der  CD „ Heimat“ vom Heimatverein Markt Erlbach  und der CD „ derham“  auf der die Eschenbacher Gruppen Eschenbacher Madli, Aurataler Sänger und die Eschenbacher Hausmusik zu hören sind.

Die Lieder der Eschenbacher Madli gehören zum Standardprogramm im abendlichen Volksmusikteil auf Bayern1

Heidi Böhringer steht für Verlässlichkeit, Treue, Kompetenz und moderner Brauchtumspflege.

Die Volkstanzgruppe Eschenbach sagt DANKE Heidi !!!  und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM Ehrenpreis der Marktgemeinde Markt Erlbach.

Nachruf Karl-Heinz Ziegler

Karl-Heinz Ziegler, genannt „Charly“, seit 43 Jahren ein treuer Sänger bei den Aurataler Sängern, hat uns für immer verlassen.

Im Jahre 1975 trat Charly den Aurataler Sängern bei, kurz nach Gründung unserer Gesangsgruppe. Er verkörperte seitdem äußerst zuverlässig und stets anwesend eine markante Stimme im 2. Bass.

Die Aurataler Sänger sind eine Volksmusikgruppe in der Volkstanzgruppe Eschenbach. Viele Jahre tanzte Charly auch in unserer Tanzgruppe freudig mit. Als überzeugter Trachten-und Brauchtumsfreund sorgte er vehement für eine exakte Ausstattung und Darstellung unserer fränkischen Tracht. Unseren Hauptverein, die Volkstanzgruppe Eschenbach e.V. , führte Karl-Heinz Ziegler als 1. Vorstand von 1996 bis 1999 und pflegte dabei auch gute und enge Kontakte zum Trachtenverband Mittelfranken. Nach seinem Wirken als 1. Vorstand war Charly zudem bis heute als Beauftragter und Delegierter für die Kontakte zum Verband weiterhin zuständig.

Aufgrund seiner Verdienste um den Verein „Volkstanzgruppe Eschenbach“ wurde deshalb Karlheinz zum Ehrenmitglied ernannt.

Mit großem Stolz freute er sich auch über den Volksmusikpreis des Landesvereins für Heimatpflege für die Aurataler Sänger im Jahre 1996. Unserer Gesangsgruppe blieb Charly auch treu, als er vor 20 Jahren zur Trachtenschwester Hedwig Schobert nach Nürnberg-Neunhof umzog. Treu und zuverlässig war er jedoch immer bei den wöchentlichen Proben und bei den vielen Auftritten unserer Sänger dabei . „Unser Charly hat eigentlich nie gefehlt! Diese Zuverlässigkeit war sein Markenzeichen!

Jetzt hat ihn eine heimtückische Krankheit schnell und unerwartet von uns genommen. Wir , seine Sangesfreunde und alle seine Vereinsfreunde, ja alle Trachtenfreunde Mittelfrankens trauern um einen guten, sehr  zuverlässigen Freund und Kameraden. Wir können jetzt nur noch aussprechen: „Danke, lieber Charly für all dein Wirken und dabei sein“!

Unser tiefes Mitgefühl gehört seiner Lebenspartnerin Hedwig und Familie.

Die Aurataler Sänger